Ich möchte Dich heute gerne mitnehmen auf meine Reise im Posthotel Achenkirch, die unweigerlich mit meiner Ankunft hier begonnen hat. Weiter unten bekommst Du von mir ein kleines Filmchen, das Dich sofort in Deine Kraft katapultieren kann.

Ich möchte Dir von meinem inneren und äusseren Erleben hier erzählen, weil ich ahne, dass es etwas mit Dir zu tun haben kann.

Es geht um Deinen Wert, den Platz, den Du hier in dieser Welt einnimmst und darüber, dass Deine grösste Angst Dein höchstes Potenzial ist.

Einmal nicht aus der blossen Theorie sondern aus meinem Leben. Für Dich.

Meine Reise hat nun den sechsten Tag erreicht und langsam weicht mein innerer Drang, ständig „verfügbar“ zu sein und meine Angst der puren Freude am Hier Sein. 

Ja, Du liest richtig. 

Bevor ich die Entscheidung getroffen habe, hier im Posthotel Achenkirch für 6 Wochen zu sein und den Gästen meine Angebote anzubieten, hatte ich nur eine leise Ahnung, warum ich aus dem „Hintergrund“ mitten hinein gehen wollte. 

Schon Tage zuvor und besonders als ich im Auto sass, meldete sich die Panik. Es waren keine bestimmten Bilder dahinter, mein Verstand quatschte einfach unaufhörlich. „Fahr wieder zurück / Das wird Dir zu viel / Das war eine doofe Idee / Du gehörst dort nicht hin“, etc. Doch mein Herz war bereits in Achenkirch angekommen und so folgte ich.

Mein Ankommen war Wunder voll. Ich, die vorher Angst hatte, hier nicht richtig zu sein, wurde von allen Mitarbeitern und Gästen mit offenen Herzen begrüsst und es dauerte keine 24 Stunden, dass ich das Gefühl hatte, angekommen zu sein und angenommen zu sein.

Immer noch gab es viele Stimmen in mir. Ob mein Angebot in dieses wundervolle Hotel passt, ob ich dieses Wohlgefühl hier, diesen offensichtlichen Luxus und die Fülle rundum überhaupt verdient habe, etc.

All das kam aus unzählig vielen Glaubenssätzen und Mustern, die ich auch nach so langer Zeit noch tief in mir versteckt hatte. Ich! 

Wie gut, dass mein höchstes Selbst und mein Herz (oder wie auch immer du das alles nennen möchtest) vollkommen überzeugt war. Angekommen war.

Ich sehe und spreche täglich mit Menschen, die an diesem Kraftort seit vielen Jahren für viele Wochen im Jahr sind. Sie alle haben etwas gemeinsam: Sie spüren die Kraft von diesem Ort (auch wenn viele noch nie etwas mit Energien zu tun hatten) und sie lassen sich darauf ein. So geschieht bei allen hier etwas besonderes.

Sie „verwandeln“ sich sichtbar, etwas löst sich in Ihnen und sie werden schöner, gelassener, Freude-voller. Kommen bei sich an.

Hier in diesem Moment verstehe ich ganz in der Tiefe, atme ich ein und aus, dass Fülle, Reichtum, Gesundheit, Liebe, Erfüllung – das Beste – für jeden von uns vorhanden sind. Dass wir nur zugreifen müssen und es uns erlauben. Es ist nicht mehr und nicht weniger. 

Für Dich und für mich. Du gibst Dir die Erlaubnis. Für alles in Deinem Leben.

So folge ich Schritt für Schritt einfach dem Moment und dem, was mein Herz will. Und – wer hätte es gedacht – im Aussen passiert jeden Tag etwas, das mir zeigt, der Weg ist absolut der perfekte für mich und damit für alle, die hier sind.

Gestern hatten wir hier einen Glückstalk. Fünf wunderbare Menschen und ich sprachen darüber, was Glück denn „eigentlich“ ist und wie wir es schaffen, jeden Tag glücklich zu sein. Eine Stunde der vollkommenen Erfüllung für mich und für alle. 

Mehr braucht es für manche gar nicht, denn der Ort tut sein übriges dazu. Und der eine oder die andere möchte genau von hier aus weiter gehen, dieses Wohlgefühl in Dosen verpacken, sodass es auch zuhause, im Alltag anhält.

Dafür gibt es mich hier. Und eine große Anzahl an Unterstützern und herz-offenen Menschen, die alles (und wirklich alles) dafür tun.

Ich bin sehr dankbar, dass ich hier sein kann. Und auch wenn ich oft an Orten waren, die viel Kraft ausstrahlten, glaube ich, dieser Ort, so nah an München, Innsbruck, Salzburg, der Schweiz, hat etwas besonders magisches. Er scheint Menschen anzuziehen, die im Herzen sein wollen, die im Ich sein und verweilen wollen.

Mein Ort. Angekommen.

Du, liest diesen Text gerade weil Du irgendetwas finden möchtest, weil Du in Deinem Herzen ankommen willst. Deshalb lade ich Dich hier und jetzt ein, eine Nacht, zwei Nächte, eine Woche im Posthotel Achenkirch mit mir und mit uns allen Deinen Wert zu feiern, Dein Herz zu öffnen.

Dein Ort. Zum Ankommen. Bei Dir

Ich biete Dir heute keinen Specialpreis an, denn ich habe hier – mehr denn je – verstanden, dass dieses Hier Sein weit mehr an Wert für Dich bedeutet, als Du Dir heute vielleicht vorstellen kannst. Ja, dass dieser Mehrwert nicht in Zahlen zu verpacken ist.

Der April ist ein ganz besonderer Monat. Mit „nur“ sechs Portaltagen bestückt, sind dank der Natur, die überall im Erblühen und Erwachen ist, alle Tore weit geöffnet. Heute ist es hier nebelig. Und dennoch sehe ich überall Fülle und Reichtum. Auf den Bergen liegt noch Schnee, dort wo er der Sonne gewichen ist, ist bereits alles im saftigen Grün.

Wenn ich gleich nach unten gehe, erwartet mich der Duft des Herzens, der überall strömt und Essen in Formen, Farben und Geschmacksrichtungen, die mein gesamtes System auflachen lassen. Warum? Weil Liebe überall mitschwingt hier. In jedem noch so kleinen Dessert.

Im versunkenen Tempel, der inmitten der imposanten Wellnesslandschaft steht, meditiere ich zwei Mal in der Woche mit Menschen, die noch achtsamer und stress-freier, selbstbestimmter durch die Welt gehen möchten. Im Spa Bereich (und übrigens im gesamten Hotel) verlaufe ich mich noch des öfteren und werde dann von herzlichen Kolleginnen an den richtigen Ort geführt. 

Ich bin hier an einem Herzens-Ort. Und freue mich, wenn Du es Dir wert bist, hier Deinen wahren Wert zu erfahren. Einfach so. Weil es so einfach ist.

Meine Angebote findest Du hier und hier kannst Du direkt im Posthotel Achenkirch buchen. Am besten, Du rufst gleich an 🙂

Gönne Dir Deine Auszeit und Deine Reise zum Ich.

Du hast es bereits erfühlt und Du weißt es. Es geht um Dich in Deinem Leben. Und dieser Ort ist wahrlich ein Spielplatz für Dein Ich.

Ob ich hier nach dem 10. Mai noch bin, das weiß ich nicht. Und bis dahin gibt es noch unzählig viele Momente, von denen ich jeden einzelnen geniesse, gerne mit Dir und Deinen Lieben.

Bis bald, wir sehen uns,